Gute Präventionsbücher ängstigen Kinder nicht, sonder stärken ihr Selbstwertgefühl, indem sie die Einzigartigkeit ihres Körpers betonen und ihnen Handlungskompetenz vermitteln. Und sie warnen nicht vor dem/der "Fremdtäter/in", da der überwiegende Großteil (90 - 95%) der Täter/innen die Opfer gut bis sehr gut kennen, also aus dem sozialen Nahfeld des Kindes stammen!

Einige der hier vorgestellten Bücher sind im Handel nicht mehr erhältlich. Da wir sie jedoch in unseren Workshops verwenden, möchten wir sie Ihnen deshalb nicht "vorenthalten".....

 

Freund, Riedel-Breitenstein:
Sexuelle Übergriffe unter Kindern
Verlag: Srohhalm e.V.
Handbuch zur Prävention und Intervention. Für PädagogInnen
Ursula Staudinger:
Ich gehör nur mir
Verlag: Veritas
Umfassendes Praxishandbuch für Kindergarten und Grundschule. Viele Rollenspielanregungen, Zeichenmaterial, Lieder / Gedichte....
Raffauf, Elisabeth:
So schützen Sie Kinder vor sexuellem Missbrauch
Verlag: Patmos Verlag 2013
Prävention von Anfang an
Gisela Braun:
Ich sag nein
Verlag: Verlag An der Ruhr
Spiele, Lieder, Geschichten, Hintergrundinformationen und Internetadressen für die unbedingt notwendige Präventionsarbeit. Die Kinder werden dazu ermutigt, JA zu sich selbst zu sagen, Gefühle zu äussern, schlechte Geheimnisse von guten unterscheiden zu können und vor allem NEIN zu sagen, wenn ihnen danach ist. Für Kindergarten und Grundschule. (Rezension: Amazon)
Cornelia Nitsch:
Starke Kinder sagen Nein
Verlag: Knaur Ratgeber, München
Wie Ihr Kind selbstbewusst durchs Leben geht und sich besser vor Gefahren schützen kann. Ein "Kinder-Schutz-Programm", das mit vielen praqktischen Trainingstipps Eltern helfen möchte, ihre Kinder zu selbstsicheren und selbstbestimmten Menschen zu erziehen. Der Inhalt reicht von der Angst der Eltern, über gezielte Unfallvermeidung bis zum Erkennen von falschen Freunden und sexuellem Missbrauch.
Edith Schreiber-Wicke, Carola Holland:
Der Neinrich
Verlag: Thinemann
Neinrich, eine zum Leben erwachte Kinderzeichnung, zeigt Leo, welche NEINS wirklich wichtig sind!
Petra Mönter, Sabine Wiemers:
Küssen nicht erlaubt
Verlag: Kerle
In witzigen Bildern wird Körpergrenzen auf den Grund gegangen: was will ich? Was will ich nicht? Wie kann ich das artikulieren?
Marion Mebes, Lydia Sandrock:
Kein Küsschen auf Kommando
Verlag: mebes & noack
Kein Küßchen auf Kommando ist seit dem ersten Erscheinen 1988 zu einem der meistbeachteten Kinderbücher in der stärkenden Arbeit mit kleinen Mädchen und Jungen geworden. (Rezension: Amazon. Nicht entlehnbar)
Oralee Wachter:
Heimlich ist mir unheimlich
Verlag: Donna vita
Oralee Wachter gibt in ihren vier Geschichten zum Vorlesen verschiedene Situationen wieder und bietet mögliche Lösungen an. Das Buch beschäftigt sich dabei mit sexuellen Übergriffen sowohl auf Mädchen als auch auf Jungen und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für das Gespräch mit ihnen. Umarmen und umarmt werden, berühren und berührt werden ist schön. Und wenn es gegen den Willen eines Kindes geschieht? Wenn Berührungen, die sonst Wärme und Zuneigung ausdrücken, das Kind plötzlich unsicher machen und erschrecken? Auch das gibt es. (Rezension: Amazon. Nicht entlehnbar)
Zöller, Christine:
Stopp! Das will ich nicht!
Verlag: Ellermann, 2007
8 Vorlesegeschichten vom Nein-Sagen und Grenzen-Ziehen. 36 Monate bis 5 Jahre
Blobel, Brigitte:
Falsche Freundschaft
Verlag: Arena, 2006
Gefahr aus dem Internet. Kindern ab 9 Jahren wird - verpackt in eine spannende Geschichte - die Gefahr, die Chatrooms mit sich bringen, aufgezeigt.
Apenrade, Susa:
Ich bin stark, ich sag laut Nein!
Verlag: Arena, 2005
Situationen, in denen Lea sich nicht gut fühlt - und was sie dagegen tun kann.
Elisabeth Zöller:
Lara Lustig und die Sache mit der Liebe
Verlag: cbj
Lillys Lehrerin, Lara Lustig, spricht mit ihren SchülerInnen über ganz spannende Themen: Vom Liebhaben, Sexualität, Was passiert mit meinem Körper in der Pubertät?, Wie entstehen Babys?, Sexueller Missbrauch und wie wichtig es ist, Nein zu sagen.... Alter: ab 9 Jahren
Gisela Braun, Dorothee Walters:
Das große und das kleine Nein
Verlag: Verlag an der Ruhr
Ein Nein wird nur dann gehört, wenn es laut, deutlich und selbstbewusst ausgesprochen wird. Das Buch ermutigt Kinder, ihre (Körper)Grenzen wahrzunehmen und sich zur Wehr zu setzen. Ab Kindergartenalter
Pro familia, Dagmar Geisler:
Mein Körper gehört mir
Verlag: Loewe
Mein Körper ist einzigartig. Was mag ich, dass mit ihm geschieht (streicheln, kitzeln...), was nicht? Körpergrenzen erkennen und artikulieren lernen. Ab Kindergartenalter
Marion Mebes, Lydia Sandrock:
Kein Anfassen auf Kommando
Verlag: mebes & noack
Den eigenen Gefühlen vertrauen - eine wichtige Botschaft für Kinder, die aus diesem Buch spricht. Mädchen und Jungen können häufig verschiedene Empfindungen und Gefühle nicht unterscheiden. Dieses Buch hilft ihnen, ihre Gefühle besser kennenzulernen, sie zu benennen, und stärkt ihre Fähigkeiten, unangenehme Berührungen zurückzuweisen. (Rezension: Amazon. Nicht entlehnbar)
Monika Legenstein-Gaisbacher:
Mizzi sagt ganz laut Nein!
Verlag: G&G Verlag
Manchmal tauchen in Mizzis Welt eklige "Lass-dich-Monster" auf: "Lass dich drücken!", "Lass dich anschauen!", "Lass dich küssen!" "NEIN!", sagt Mizzi dann ganz laut. Denn sie mag keine klebrigen Lippenstifte, stinkenden Parfums, kratzigen Bartstoppeln oder widerlichen Zigarettenatem... Mizzi darf zu jedem sagen, was sie will und was nicht, auch zu Tante und Onkel, Oma und Opa, und zu Mama und Papa sowieso. Weil Mizzi das zu Hause gelernt hat, traut sie sich auch, zu anderen Erwachsenen Nein zu sagen. * damit alle Kinder lernen, ganz klar und deutlich zu sagen, was sie wollen und was nicht! (ab 5 Jahren)
Bernhard Passauer, Claudia Augustin:
Ich weiß was ich will!
Verlag: Verein Selbstbewusst
Ursula Enders, Dorothee Wolters:
LiLoLe Eigensinn
Verlag: Beltz und Gelberg
Eigen-Sinn ist eine unabdingbare Voraussetzung dafür, sich von anderen, auch von Erwachsenen, keinen Blöd-Sinn einreden zu lassen, unangenehme und gefährliche Situationen als solche zu erkennen und sich ihnen, wenn es möglich ist, eigen-willig zu widersetzen. LiLoLe beschreibt keine Sitution sexueller Gewalt, doch es macht betroffenen Mädchen und Jungen Angebote, die ihnen das Erkennen und Benennen von Übergriffen erleichtert. Und allen Leser/innen vermitteln die Szenen dieses Buches vor allem eins: die Einzigartigkeit eines jeden Menschen und das Recht auf persönliches Empfinden. (Rezension: Amazon. Nicht entlehnbar)
Susa Apenrade, Miriam Cordes:
Ich bin stark, ich sag laut Nein! So werden Kinder selbstbewusst
Verlag: Arena
Das Buch erzählt von Lea, die in Situationen kommt, in denen sie sich nicht gut fühlt. Es fragt: was soll Lea tun? Sie sagt laut und selbstbewussts: "Nein!". Eine Bilderbuchgeschichte zum Nein-Sagen-Üben. Für Kinder ab dem Kindergartenalter
Nina Weinstein:
Keine Geheimnisse mehr
Verlag: dtv
Ein sensbiles, offenes Buch über das schwierige Schicksal junger, missbrauchter Mädchen, das Mut macht, sich mit dem Tabu auseinanderzusetzen.
Margret Steenfatt:
Nele. Ein Mädchen ist nicht zu gebrauchen
Verlag: rororo
Einfühlsame Beschreibung der Erfahrungen eines Mädchens, das missbraucht wird, sich aber schliesslich zur Wehr setzen kann.
Ossinger, Anita:
Sei lieb zu Berndi...
Verlag: Eigenverlag
:
Verlag:
© Copyright by Verein selbstbewusst | powered by LIQUID IT | IMPRESSUM
© Copyright by Verein selbstbewusst | powered by LIQUID IT www.liquid.at