Ich bin Ich

Missbrauchsprävention

1. Platz des Salzburger Kinderrechte-Preises 2011!

Ein aus sechs Bausteinen zusammengesetzter spielerischer Workshop für Kinder der ersten und zweiten Schulstufe, Eltern und Lehrer*innen mit dem Ziel , Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und somit zum Schutz vor sexuellem Missbrauch beizutragen.

Die sechs Bausteine

  • Im Informationsgespräch mit dem/der Klassenlehrer*in werden die aufbauenden Module besprochen und allgemeine Prinzipien der Missbrauchsprävention dargestellt. 
Anschließend beginnt im Unterricht die Auseinandersetzung mit Sexualerziehung. Dies erfolgt durch die Lehrperson. (Ca. 1,5 Stunden)
  • Am ersten Elternabend bekommen die Eltern Informationen über die psychosexuelle Entwicklung ihrer Kinder und praktische Hilfestellungen wie sie altersadäquat auf Fragen, die Sexualität betreffend, antworten können. Der Workshop und all seine Module werden vorgestellt. (Ca. 2 Stunden)
  • Im zweiten Gespräch bekommen die Pädagog*innen konkrete Hilfestellungen in Form von Rollenspielen: „Was kann ich tun, wenn ein Kind sich mir anvertraut / wenn ich einen Verdacht hege?“ (Ca 1 Stunde)
  • Am zweiten Elternabend erhalten die Eltern Informationen über Täter*innenstrategien und Prävention im Erziehungsalltag. (Ca. 2 Stunden)
  • Im Workshop für die Kinder (etwa vier Schulstunden in der Schule, aufgeteilt auf 2 Tage) werden verschiedene Übungen angeboten: In Wahrnehmungsübungen, Rollenspielen, Gruppendiskussionen und Geschichten werden Kinderrechte und Gefühle sensibel angesprochen und vor allem geht es uns darum, den Kindern Sicherheit und Selbstbewusstsein zu vermitteln. “Moritz” ist als unser Botschafter immer dabei und bringt den Kindern die Präventionsgrundsätze näher. (2 mal 2 Unterrichtseinheiten)
  • Im Abschlussgespräch mit den Lehrer*nnen wird der Prozess reflektiert und evaluiert. (ca 1 Stunde)

Um qualitativ hochwertig arbeiten zu können, wird das gesamte Projekt von zwei Workshop-Leiter*nnen begleitet.

Außerdem stellt „Selbstbewusst“ die verwendeten Materialien und Bücher zur weiteren Verwendung für die Dauer des Semesters zur Verfügung, damit die Kinder ihre Erfahrungen vertiefen können.