Der Verein

Selbstbewusst hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken, sodass einem möglichen sexuellen Missbrauch vorgebeugt werden kann. Wir gehen davon aus, dass selbstbewusste und starke Kinder weniger häufig von sexueller Gewalt betroffen sind, und/oder dass sie sich nach Übergriffen schneller Hilfe holen können.

In Österreich werden jährlich tausende Kinder sexuell missbraucht, wobei ein Großteil der Täter*innen aus dem engen sozialen oder familiären Umfeld des Kindes kommt. Deshalb schützen Warnungen vor dem/der „bösen Unbekannten“ nicht. Jedes Kind hat das Recht auf Aufklärung über körperliche und sexuelle Selbstbestimmung.

Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Handlungskompetenz, das Vertrauen in die eigenen Gefühle und der Mut, bei Grenzverletzungen „Nein“ zu sagen, sind Ziele unserer Präventionsarbeit. Wir beziehen selbstverständlich Eltern und Pädagog*innen ein: Prävention ist nichts, das fruchtet, wenn es nur in einigen Workshopstunden gilt: Prävention muss gelebt werden. Als pädagogische Grundhaltung in der Schule/im Kindergarten ebenso wie in den Familien.